3 Argumente für eine offene, ehrliche Feedbackkultur

Fabian Dubler

Founder

«Es isch super gsi, aber halt echli e z’grossi Portion». Mein Lächeln versucht den heimlich gedachten Nebensatz «niemals wieder!» so gut wie möglich zu verstecken, die Rechnung wird bezahlt, das zombiehafte Servicepersonal gegrüsst und dann gilt es möglichst unauffällig zu verschwinden.

Sie kennen bestimmt ähnliche Situationen an Orten wie Restaurants, Shops, in Meetings und am Arbeitsplatz. Dabei sind es durchwegs nicht nur negative Feedbacks, welche wir in diesen Momenten dem Gegenüber vorenthalten. Auch Verbesserungsvorschläge oder ein ehrliches Lob behalten wir für uns. Das ist schade, denn um zu lernen sind wir alle auf Feedbacks von aussen angewiesen. Folgende drei Argumente sollen uns helfen, täglich eine offene Feedback-Kommunikation zu leben.

1) Es gibt kein «dummes» Feedback

In Situationen mit fremden Menschen wollen wir uns nicht blamieren. Die Angst etwas Falsches oder Dummes zu sagen kann uns daran hindern, unsere Meinung offen mitzuteilen. Doch oft sind es gerade die guten Inputs, welche zu Beginn etwas merkwürdig klingen. Der Mut über den eigenen Schatten zu springen, zahlt sich aus!

2) Die eigene Meinung zählt

Häufig richten wir uns mehr an fremden Meinungen als an unserer eigenen. Zwischen allen Bewertungen auf Vergleichsportalen und Empfehlungen von Freunden sollten wir uns unsere eigene Meinung bilden, dazu stehen und den Mut haben, sie offen auszusprechen.

3) Kommunikation von Mensch zu Mensch

Unser Gegenüber ist primär Mensch. Egal ob die Person im Job hierarchisch oberhalb von uns oder unterhalb von uns steht, sie hat unser offenes, ehrliches Feedback verdient. Dabei ist es wichtig, dass wir weder unterwürfig, noch herablassend wirken. Wir sollten Feedback immer auf Augenhöhe mitteilen.

opiniooon hilft der Feedbackkultur auf die Sprünge

Täglich eine offene Feedbackkultur zu leben ist schwierig. Gerade in fremdem Umfeld, wie zum Beispiel in Shops, Restaurants, beim Arzt oder im Spital gibt es Situationen, in welchen wir nicht die Möglichkeit (oder den Mut) haben, unser Feedback direkt mitzuteilen.

Deshalb haben wir opiniooon entwickelt: Mit opiniooon können Personen bequem und anonym beim Verlassen des Geschäfts einen Kurzfragebogen auf einem Feedback-Tablet vor Ort ausfüllen und einen Kommentar mit Verbesserungsvorschlägen hinterlassen. Firmen sehen live, wie hoch die Kundenzufriedenheit an allen Standorten ist, was Gründe für negative Feedbacks sind und welche Verbesserungen vorgeschlagen wurden. Auf diese Weise fällt es uns leichter, Feedback zu geben und Firmen fällt es leichter, auf das Feedback der Kundschaft zu reagieren.

 

Dieser Blogbeitrag wurde für ronorp.ch geschrieben. Sie finden den Blog auch hier: